Kostbarkeit des Lebens – flaschenpost an mich.

Am Sonntag, den 10. April wurde zum zweiten Mal in diesem Jahr die Kostbarkeit des Lebens in der Jugendkirche gefeiert. Mit viel Sonne und guter Laune wurde an diesem Tag mit einem leckeren Brunch inklusive Pfannkuchen, Schokolade und Smoothies begonnen. Das Wetter war viel zu schön um drinnen zu bleiben, deshalb nahmen wir uns unseren Kaffee und setzten uns auf die Treppen mit Ausblick auf den Rhein.

Der gesamte Tag stand unter dem Motto „Flaschenpost an mich“. Es ging wortwörtlich um das Kostbare im Leben, um das was man schon Kostbares erleben durfte, um einmalige Erinnerung und um das was Leben ausmacht, was Genießen ausmacht, das was wir uns vornehmen. Es wurde viel über erste Urlaube, erste Lieben und die besten Tage geredet. Um diesen Erinnerung von nun an einen Platz zu schenken, ging es kreativ, bunt und sehr chaotisch weiter. Wir bastelten eine persönliche „Remember-Box“, eine Box für all das, was zu schade ist um es wegzuwerfen. In diese Box kam dann auch letztendlich die Flaschenpost, die an jeden selbst gerichtet war, die vielleicht jedoch in 20 Jahren von einem veränderten Ich geöffnet werden soll.

Der wirklich perfekte Tag endete mit einer Andacht und leckeren, selbst-gemixten Cocktails in der selbst geschaffenen „Beach“-Atmosphäre. Es wurde noch lange bei Sonnenuntergang über Gott und die Welt philosophiert und der Tag fand einen sehr sehr perfekten Schluss.

Lisa Kluge

Lisa macht seit Anfang September ein FSJ in der Jugendkirche und dem Jugendreferat Düsseldorf.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>