Feriengottesdienst 2015

The Beach: Feriengottesdienst in der Petruskirche. Wie schmeckt Urlaub?
Am 23. Juni 2015, dem letzten Konfirmandendienstag vor den großen Sommerferien, war die Petruskirche Gastgeberin für alle Düsseldorfer Konfirmandinnen und Konfirmanden zum diesjährigen Reisesegensgottesdienst. Dieser Gottesdienst ist entstanden als gemeinsames Projekt der Unterrather und der Düsseldorfer Kirchengemeinden und deren Teams in der Konfirmandarbeit. Unser Organisationsteam, hatte im Vorfeld den Altarraum der Kirche in eine romantische Südseebadelandschaft verwandelt mit Raum zum Chillen, baden oder Bötchen fahren. Den Mittelpunkt dieser sommerlichen Kulisse bildete die Cocktailbar „Morgenröte“. Hier wurde der perfekte Urlaubscocktail gemixt. Durch Abstimmung der jugendlichen Besucher mit Abstimmungskärtchen wurde gevotet für Abenteuer und Action oder Entspannung und Ruhe und oder Liebe, Romantik und Sex. Nicht zuletzt kam der Glauben in den Cocktail, den es vom Barkeeper kostenlos dazu gab. Unsere Animateure Nils und Danny führten launig durch den Gottesdienst. Wir haben gesungen, gebetet und bekamen ein Segensbändchen mit den Worten „Du bist zur Freiheit berufen“. Die Stimmung war gut und die Konfis und Konfinen beteiligten sich lebhaft am Programm. Am Ende durfte sich jeder einen eigenen Wunschcocktail mixen lassen. Der schmeckte gut, auch wenn Petrus an diesem Nachmittag die Himmelsschleusen weit geöffnet hat und Regen statt Sonne draußen auf uns wartete. Mit guten Wünschen für den Urlaub und dem irischen Reisesegen endete ein schöner und stimmungsvoller Gottesdienst.
Für das Team Andrea Fierlings

Nils Davidovic

Leiter der Jugendkirche. Nils macht seit September 2011 Jugendkirche in Düsseldorf. Tel: 0211 - 957 57 778 | Mail: ed.1513039753sudve1513039753@civo1513039753divad1513039753.slin1513039753

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>